Gelber Muskateller 2012

987
Alkohol: 12,0 % Vol.
Säure: 4,7 g/l
Zucker: 1,9 g/l

Jahrgang: Das Jahr 2012 begann mit normalem Austrieb gegen Mitte April, ein sehr trockener und warmer Frühling führte zu einer relativ frühen Blüte. Spätfröste forderten in exponierten Lagen leider einiges an Ertragseinbußen, aber zumindest verlief die Blüte ohne weitere Probleme. Der Sommer zählte eher zu den wärmeren, leider auch trockeneren der jüngeren Geschichte und gipfelte in einer besonders heißen Phase gegen Ende August. Danach folgte ein Bilderbuch-Herbst mit stetig kühler werdenden Nächten und warmen, sonnigen Herbsttagen. Die Lese begann bereits vor Mitte September, um die Säure nicht zu gefährden und war so früh wie noch nie gegen Mitte Oktober abgeschlossen. Die Trauben waren allgemein sehr reif und so makellos und gesund wie selten zuvor.

 

Boden: Die Weingärten befinden sich in der Ried Wiesthalen und in der Ried Breiten am Bisamberg und zeichnen sich im Wesentlichen durch sehr viel Löß und einen höheren Sandanteil aus, woraus ein schwacher Wuchs mit relativ geringen Erträgen resultiert. Der hohe Kalkgehalt des Bodens bewirkt sehr zarte, vielschichtige Weine mit intensiver Aromatik. Die Reben wurden in den 1990er Jahren ausgepflanzt.

 

Weingarten und Keller: Die Trauben stammen teils aus konventioneller und teils aus biodynamischer Landwirtschaft. Nach sorgfältiger Traubenselektion durch Handlese und einer weiteren Selektion durch eine neu installierte, vollautomatische Traubensortieranlage wurde der Gelbe Muskateller nach mehrstündiger Maischestandzeit vorsichtig abgepreßt. Der vorgeklärte Most wurde gekühlt im Stahltank vergoren und ausgebaut, um den fruchtig-duftig-rassigen Charakter so gut wie möglich zu betonen. Nach möglichst langer Lagerzeit auf der Feinhefe wurde der Wein im Februar abgefüllt.

 

Weinbeschreibung: Der Wein besticht mit rauchig-würzigen Muskataromen, sehr facettenreich und verspielt. Am Gaumen elegant und cremig, mit zarter Pfirsichnote und feinwürzigem Nachhall. Aufgrund des exotischen Duftspiels ein wunderbarer Aperitif, oder in der warmen Jahreszeit bestens für die Terrasse geeignet.